WIRR AM BRUNNENMARKT

Wo man Herrn Pingelig und mich am Samstag vormittag so trifft? Meistens irgendwo rund um den Yppenplatz. Den „Bauernmarkt“ liebe ich heiß und innig. Wir bekommen dort eigentlich alles, was wir unter der Woche so brauchen. Den Großteil auch Zero-Waste tauglich, was ich super praktisch finde. Sobald unsere Stoffbeutelchen gefüllt sind und der restliche Wocheneinkauf auch erledigt ist, gehts in eines der zahlreichen Lokale zum Frühstücken.

Seit letzten Sommer gibts das „Wirr am Brunnenmarkt“. Ich muss euch gestehen, es war Liebe auf den ersten Blick. Von der Terrasse aus kann man herrlich das Markttreiben beobachten und auch die Inneneinrichtung mag ich sehr. Einen kleinen Minuspunkt gibts für die (doch recht unbequemen) Sessel im Aussenbereich. Was anfangs wirklich schlecht war, war der Service. Wobei ich sagen muss, dass sich der in der letzten Zeit sehr verbessert hat.

Seit Kurzem gibt es eine neue Karte und als ich das „Breakfast Sandwich“ entdeckt habe, wusste ich, ich brauch gar nicht weiter schauen. Avocado, Eierspeis, Babyblattspinat (den bräucht ich nicht unbedingt), Harissa Mayo (find ich klasse, weil es dem ganzen eine gewisse Schärfe verleiht!) und herrlichstes Schwarzbrot. Na, sitzt ihr schon sabbernd vor dem Bildschirm? Ich muss sagen, es war genau so genial, wie es sich anhört. Falls ihr mal dort seid, probiert es unbedingt aus!

Mittlerweile waren wir ja schon ein paar mal dort und ich hab noch nichts gefunden, was mir nicht geschmeckt hätte. Das „Deluxe Ei im Glas“ war etwas gewöhnungsbedürftig für mich, hat es irgendwie doch sehr stark nach Koriander geschmeckt (eines meiner absoluten IiiigitIiigitIiigit Gewürze). Auch die hausgemachten „Hipsterwässerchen“ schmecken alle gut, mein Favorit ist das mit Granatapfel und der selbstgemachte Iced Tea.

Kennt ihr das Wirr am Brunnenmarkt? Oder wart ihr sogar schon mal dort? Wenn nicht, dann los los, nix wie hin. Ihr werdet sicher nicht enttäuscht werden!

Weiterlesen